Wenn einem nichts mehr bleibt...

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Neues...
     Meine Texte...
     Songtexte mit Sinn...

* mehr
     Zitate

* Letztes Feedback






Blödsinn?! [o4.o8.2oo9]

die schritte werden schwerer ich kann mich kaum noch halten
tausend ängste die sich früher an meinem leben krallten
heute fühl ich mich so schwer
es fühlt sich an als hät ich 30 kilo mehr

ich bin älter geworden ich finde zu alt
sitze ständig in den flammen doch trotzdem ist mir kalt
ich blicke in die sonne; ihre strahlen blenden mein gesicht
eigentlich will ich noch leben doch ich kann es nicht

morgen will ich aufstehn und wieder lachen
so wie andere das auch immer machen
doch ich merke immer mehr dass ich anderes bin
versuch nachzudenken doch bekomms nicht hin

mein verstand ist gelähmt oder hab ich keinen mehr
höre täglich millionen wörter doch mein kopf bleibt leer
kann nicht unterscheiden zwischen falsch und richtig
ist alles totaler blödsinn oder überlebenswichtig?
4.8.09 21:32


Werbung


Totgelebt [22.o7.o9]

der tag rückt näher an dem alles zu ende geht
ins leben zurück zu kehren ist es zu spät
seit monaten ein leben gelebt voller hass
du willst was ändern doch weiß nicht was
ein leben voller leere kann nicht sein
nachts nie geschlafen sondern nur geweint
vom guten zum bösen sitzt du zwischen 2 stühlen
kannst nichts entscheiden, nicht mehr fühlen
nicht mehr lachen sogar nicht mehr denken
kannst dich mit nichts mehr positiv ablenken
der lebenswille sinkt von tag zu tag
bist so schwach und warst doch früher so stark
was hat dich so aus der bahn geschmissen
dir wird alles egal du hast auf alles geschissen

und doch denkt jeder es geht dir gut
verbreitest eine wärme doch innerlich ist es glut
glut die dich zum verbrennen bringt
und dich um jeden lebenswillen sinkt
jeder denkt du würdest mit ihnen lachen
doch das tust du nur um ihnen freude zu machen
denn innerlich weiß du nicht was lachen ist
was ist passiert dass du sogar das fühlen vergisst
deine emotionen setzt du wie masken auf
doch keiner merkt was, niemand kommt darauf
keiner merkt wie scheiße es dir geht
und du nur noch mit einer zeh im leben stehst
auch ich hab deshalb schon zu gott gefleht
hat von euch schon mal jemand TOTGELEBT?
22.7.09 20:42


Meine Welt [o7.o2.2oo9]

Ich leb in meiner eignen Welt
In der ich machen kann, was nur mir gefällt
Kein Mensch sagt mir wo es lang geht
Bei mir zählt nur eins, Stirb oder Leb!
Keiner der mir sagt, was ich zu machen hab
Keiner ist dort wie ich, so stark
Denn ich hab in meiner Welt das sagen
Keine Ängste die mich Tag für Tag plagen
Hier bei mir bin ich daheim
Doch, ich halt sie stehts geheim!

Ich leb in meiner eignen Welt
In der ich machen kann, was nur mir gefällt
Denn hier haben meine Gedanken freien Lauf
Was mir nicht ins Bild passt, zerfällt zu Staub
Du hast mich verletzt und nun bist du hier
In der Hölle, in meiner Welt, hier bei mir
Hier zeig ich dir mein wahres Spiegelbild
Ich bin die, die dich ohne Grund killt
Ich bin die, die nicht an morgen denkt
Lieber schon heute ins Verderben lenkt

Ich leb in meiner eignen Welt
In der ich machen kann, was nur mir gefällt
Psychologen sind ständig hinter mir her
Doch mich zu kriegen ist viel zu schwer
Man sagt mir nach, ich sei verrückt
Doch in die Realität komm ich nie mehr zurück
Denn hier bin ich die Macht
Die ständig hinter deinem Leben wacht
Ihr habt mich zu dem gemacht was ich jetzt bin
Und jetzt richte ich euch in Zukunft Eiskalt hin!!
22.2.09 02:04


Sinnlos [29.o1.2oo9]

Wenn mein Leben sinnlos wäre
Gäb es doch nicht solch eine Leere
Bin ständig am kämpfen, will nicht versagen
Doch dann hör ich meinen Körper klagen
Will nur noch schlafen, am besten für immer
Denn Selbstmordgedanken werden schlimmer
Keiner weiß, wie ich wirklich denke
Muss doch ständig davon ablenken
Was würden sie sagen, wenn sie mich so kennen
Würden sie helfen oder einfach wegrennen?
Kein Vertrauen zu den Menschen mehr
Zu glauben ist einfach zu schwer
Niemand mehr in die Augen schauen
Lieber auf die Klinge bauen
Sie weiß am besten bescheid
Wenn sie mich berührt, bin ich von Ängsten befreit
Verschwunden ist all das Leid
Und zu Staub die Vergangenheit
Doch der Selbsthass sitzt so tief
Was lief bloß in meinem Leben schief?
Keiner kann mir die Antwort sagen
Nur Erinnerungen die mich plagen
22.2.09 01:51


Tag Und Nacht [29.o1.2oo9]

Die Zeit heilt alle Wunden
Bloß meine nicht
Mein Körper zerstört und zerschunden
Mein Leben dass ständig verwischt

Wieder schau ich auf die Uhr
Schon wieder ein Tag vorbei
Mein Schicksal, ein Teufelsschwur
Und wieder eilt die Nacht herbei

Nachts erwacht mein Leben
Und der Tod legt sich nieder
Schmerzen, die für kurze Zeit verwesen
Doch schon am Tag kommen sie wieder

Mein Leid sagt mir, ich muss sterben
Doch mein inneres will bleiben
Trotz ein Leben voller Scherben
Soll ich es zu Ende schreiben

Doch alles schaff ich das nicht mehr
Mein Körper voller Wunden
Der Ausdruck meiner Augen - so leer
Mein Lachen, für immer verschwunden

Doch keiner sieht meine Schmerzen
Keiner sieht meine Tränen
Keiner sieht in meinem Herzen
Die Gedanken die mich lämen

Jeder sieht mein tun und können
Doch keiner, dass ich zur Klinge greife
Mein Leben will mir nichts gutes gönnen
Ich will sterben; denn auf so ein Leben kann ich scheißen!
22.2.09 01:49


Sterben [o1.12.2oo9]

es dauert nicht mehr lange bis es soweit ist
bis die zunkunft komplett mein leben zerfrisst
seit langem nur noch leere in mir
fühl mich immer mehr wie ein raubtier
lasse keinen mehr an mich ran
greife menschen ohne grund sofort an

hab keine gefühle mehr
mein kopf wird zu schwer
will nur noch schlafen, ständig müde
mein ganzes leben eine eizige lüge
rutsche ständig ins verderben
will einfach nur noch sterben

nur noch gedanken für die klinge
kein tag den ich glücklich verbringe
seelisch fühl ich mich schon tot
nur ein tiefer schnitt aus dunklem rot
die kraft zum kämpfen wird immer dünner
und selbstmordgedanken werden schlimmer

dann ist es soweit, der tag ist gekommen
heute wird mir mein leben genommen
die klinge heute so schön und scharf
ich weiß ganz genau dass ich es nicht darf
ich setze an und schneide endlich zu
für immer hab ich nun meine ruh
22.2.09 01:47


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung